From Internet - die neue Droge?

süchtigaddicted
die Untersuchungsurvey, investigation; analysis, inquiry
die Dosisdose
die Überdosis(-en)overdose, excessive amount
der Aufenthaltstay, sojourn, abidance
klingento ring, chime, clink, jingle; to sound
das Glückspielgambling, game of chance
verhaltento strain, to contain
sich verhaltento act, behave
das Verhaltenvehavoir, attitude, bearing
Anziehungpull, attraction, allure
Anziehungskraftdrawing power, allure, force of attractio; gravitational attraction (phys.)
halten fürto think sth. is, to regards as
beauftragento delegate, to assign, to task s.o. with sth,
die Beauftragtedesignee, mandatee (female)
die Hifsbedürftigepeople in need of help
der Umgangassociation, acquaintance, contact, exposure
vielmehrin fact, rather, instead; syn ehe
anziehento dress, to don, sich ~ - to get dressed; to attract
Reaktion auf reaction to

Es ist fast wie beim Alkohol: Zu viel kann süchtig machen. Das gilt nach einer aktuellen Untersuchung auch bei einer Überdosis Internet. Aber es ist noch unklar, wann der Aufenthalt im Netz gefährlich wird.‎

It is almost like with alcohol: too much can make you addicted. This is valid according to a current survey regarding excessive use of the internet. But it is still unclear when immersion in the internet becomes dangerous.

Note

gilt...bei einer Überdosis bei here means 'concerning' or 'regarding' and 'Überdosis', which literally means overdose, is used in a figurative sense.

Die Zahlen klingen dramatisch: Über eine halbe Million Deutsche sollen internetsüchtig sein – doppelt so viele wie beim Glücksspiel. Allerdings fehlen noch genaue Daten darüber, was genau unter Internetsucht zu verstehen und welches Verhalten problematisch ist. Die Forschung steckt auf diesem Gebiet noch in den Kinderschuhen.

The numbers sound dramatic: over a half million Germans are said to be internet addicted. However precise data that clarifies internet addcition and which behavoir is problemic is still missing.

Note

'sollen internetsüchtig sein' = are said to be

Eine Befragung durch das Bundesgesundheitsministerium von etwa 15.000 Internetnutzern zwischen 14 und 64 Jahren hat erste interessante Ergebnisse gebracht. Überraschend ist vor allem, dass 14- bis 16-jährige Mädchen mit fast fünf Prozent etwas stärker als internetsüchtig eingeschätzt werden als gleichaltrige Jungen.

A survey by the Federal Ministry of Health yield preliminary results. Most surprising is that 15 to 16 year old girls are estimated to be 5% more strongly addicted (or 5% more are addicted) to the internet than boys.

Der Lübecker Suchtexperte und Verantwortliche für die Untersuchung Hans-Jürgen Rumpf vermutet als Grund dafür die besondere Anziehungskraft von sozialen Netzwerken auf weibliche Jugendliche. Sie sind empfänglicher für positive Reaktionen auf ihre Person und verbringen daher mehr Zeit dort als Jungen. Bei denen haben dagegen Online-Spiele das größte Suchtpotenzial.

The Lübeck addiction expert and the individual responsible for the survey Hans-Jürgen Rumpf suspects that the reason for this is the attraction to female teenagers of social networks. They are susceptible to positive feedback and as a result they spend more time there than boys--with whom in contrast online games have the biggest potential for addiction.

Note

'Anziehungskraft ... auf wiebliche Jundliche' = attraction to female teeenageers. 'anziehen' can mean pull to attract, in addition to meaning 'to put on' or 'to dress'. 'Reaktion auf' is 'reaction to' or 'response to'

Doch wie kann Internet-Sucht behandelt werden? Eine totale Abstinenz halten sowohl Rumpf als auch die Drogenbeauftragte der Bundesregierung Mechthild Dyckmans für unrealistisch. Zu wichtig ist das Internet im Alltag geworden. Dyckmans findet, dass Hilfsbedürftige vielmehr in Therapien einen kontrollierten Umgang mit dem Internet erlernen müssen.

How can internet addcition be treated? Rumpf as well as the drug cyar of the Federal Government Mechthild Dzckmans consider a total abstinance unrealistic. The internet has become too imporant to everyday life. Dyckmans thinks instead that people in need of help must lern control of the internet in therapy.

Glossar